Warum ich das iPhone 8 wählte – und nicht das iPhone X

Apple stellte vor geraumer Zeit zwei neue iPhones vor. Das iPhone 8 und das iPhone X. Passend zu meiner Vertragsverlängerung. Die Wahl fiel nicht schwer. Für mich war ganz schnell klar, dass ich das iPhone 8 nehme. Ja, das iPhone X ist schick. Der Fullscreen hat seinen Reiz. Aber: Ich habe noch meine Probleme mit Face-ID. Ich möchte in Besprechungen mein iPhone dezent unlocken können und es mir nicht vor die Fresse halten. Macht sich halt schlecht in Besprechungen.

Warum also das iPhone 8? Es hat das mir lieb gewonnene Touch-ID. Und es hat soundtechnisch dazu gewonnen. Während ich beim iPhone 6 meine Gesprächspartner teilweise kaum verstanden habe, fallen mir beim iPhone 8 nun fast die Ohren ab. Da hat Apple übrigens insgesamt zugelegt, jetzt kann kann man Musik hören, ohne einen Brüllwürfel zu nutzen.

Sicher, das iPhone X hat Full-Screen. Ja, das hatte seinen Reiz. Ist die Technik ausgereift? Ich weiß es nicht. Vermutlich muss ich beim nächsten iPhone mit der Technik leben müssen. So lange kann ich aber meinen Fingerabdruck verweigern. So lange kann mir kein Grenzbeamter nicht das iPhone vor die Fresse halten und es freischalten.

Ich mag Touch-ID, das ich in Besprechungen mein iPhone dezent nutzen kann. Ich denke, mit Face-ID wäre das nicht so einfach. Wie schon oben erwähnt, das Gerät in die Fresse halten, geht halt nicht. Aber da warte ich auch gerne die Erfahrungsberichte ab.

Habe ich den Klang erwähnt? Woooah… beim 6er hatte ich teilweise Probleme das Gegenüber zu verstehen, beim iPone 8 fallen mir fast die Ohren ab. So laut ist das. Und lässt man Musik laufen, öhm, wozu hab ich den Brüllwürfel von JBL? (Gut, die große Bose holt noch mal mehr raus). Das 8er hat echt zugelegt. Ob nun 5 Sterne Deluxe oder Guano Apes,

Das Rundum-Glas ist schick, auch wenn ich das in shock-proof Hülle verpackt habe. Und damit auch das kontaktlose Laden auch nicht funktioniert, aber das spielt eh keine Rolle, mir fehlt das passende Mobilar.

Ach so, Akku-Laufzeit? Bei moderater Nutzung derzeit 1,5 Tage. Gut, ich war im Urlaub, da habe ich es wenig genutzt. Apropos Urlaub… Die Kamera ist der Hammer. Hatte ich mit dem iPhone 6 noch keine Live-Fotos, so kann ich jetzt lustige Dinge basteln. Und ja, die Sache mit Dunkel und Hell, ähm, das geht auch in gut. Also, mit dem 8.

Kurz um: Ich mag das iPhone 8. Apple hat da ein perfektes iPhone geliefert. Meine Meinung. Bewährte Technik. Verbessert. Der Sound, leck mich am Arsch, vom iPhone 6 zum iPhone 8 ist ein Riesenschritt. Das Display? Das geht auch in richtig gut? Fotos? Ich war bisher neidisch auf die Spiegelreflex-Kamera der Ex-Frau, jetzt kann ich dezent den Mittelfinger zeigen.