Das mit dem Büro-Essen

Teller mit Pasta

Es ist ja so, wer arbeitet, muss auch was essen. Wenn man Glück hat, hat der Arbeitgeber eine brauchbare Kantine. Wenn man weniger Glück hat, dann nicht. Muss man also Ausweich-Möglichkeiten suchen.

Nun hat so eine Mittagspause im Büro ja so seine eigene Regeln: Entweder man geht gesammelt zur Nahrungsaufnahme (manchmal nicht unbedingt freiwillig, aber es gehört halt dazu) oder jeder mummelt vor sich hin. Man setzt sich in die Teeküche, mampft am Arbeitsplatz oder geht auch mal eine Runde spazieren. Man nutzt seine halbe Stunde Mittagspause halt irgendwie. Gesetzt den Fall, man geht gemeinsam in die Kantine, dann unterhält man sich im Regelfall über die Arbeit. So eine Kantine ist ja nun auch nicht gerade der gemütlichste Ort, also nicht unbedingt für private Gespräche, der Nachbartisch hört ja eventuell mit. Kantine ist halt irgendwie steril. Also, im Regelfall. Es gibt Ausnahmen. Sogar solche, bei denen das Essen sogar schmeckt.

“Das mit dem Büro-Essen” weiterlesen